SimTools erweitert die Möglichkeiten zur Auswertung von Studienergebnissen um neue Themenbereiche:


  • Im Themenbereich Spannungen macht SimTools Gebrauch von der seit Simulation 2016 verfügbaren Funktion der "Gleichungsdarstellung für Ergebnisse".Dabei können über das Modell  alle Ergebnisarten, die sich durch algebraische Gleichungen beschreiben lassen, drapiert werden. Die Darstellungsformen können kontinuierlich schattiert, Linien- oder auch punktförmig ausfallen, ganz so wie man es von den Standarddarstellungsarten wie etwa der Spannungs-- oder Verschiebungsdarstellung bereits seit langem gewohnt ist.  



  • Im Themenbereich X-Y-Diagramme lassen sich Ergebnisse entlang von Körperkanten in einem eigenen Fenster ausgeben. Dabei können  mehrere Kurven unmittelbar neben- bzw. übereinander in einem einzigen Diagramm  zusammengefasst werden, so dass unterschiedliche Resultate miteinander verglichen werden können.
  • Mit den Befehlen des Themenfeldes Spannungen+Verformungen lassen sich für verschiedene Vergleichsspannungstypen die Orte minimaler und maximaler Spannungen, die Höhe der Werte und die dort auftretenden resultierenden Verschiebungen als kleine Etiketten in den Modellbereich eintragen. Sie bleiben dort solange sichtbar bis sie ausgeschaltet werden und lassen sich so mit anderen Darstellungen problemlos kombinieren.
  • Im Themenbereich Verformungen lassen sich nicht nur die Knotenpositionen vor und nach der Beanspruchung und der Weg, den die Knoten dabei nehmen durch externe Kräfte anzeigen.  Die Ergebnisse werden zusätzlich als Skizzen-Feature in das Modell exportiert. Sie können dann wie jedes SolidWorks-Feature ein- oder ausgeblendet oder unterdrückt werden.  Da die Knoten als Punktobjekte, die auch als Fangpunkte verwendet werden können,  in diesen Skizzen generiert werden, lassen sich so etwa  mit dem SolidWorks Evaluierungswerkzeug genau Abstands- und Geometrieänderungen ganz genau nachmessen.